• Delius Klasing Verlag

GWA-Präsident Benjamin Minack sieht Editorial Media als wichtige Kommunikationsplattform im Media-Mi



In einem gerade veröffentlichten Interview mit dem GWA-Präsidenten Benjamin Minack hebt dieser die Qualität und den daraus resultierenden Effekt von journalistischen Umfeldern für das Marketing von Unternehmen hervor. Gefragt nach der Bedeutung von Editorial Media im Media-Mix der Zukunft antwortet Minack:

"...[Editorial Media] ist ein sehr relevantes Umfeld für zahlreiche Zielgruppen. Denn wer sich mit editorialen Umfeldern beschäftigt – egal ob digital oder klassisch – ist bereit, sich vertiefend mit einem Thema zu befassen. In diesem ruhigen, gut sortierten Umfeld kann man mit einer ganz anderen Intensität und ganz anderen Impulsen kommunizieren…“ Das komplette Interview mit Benjamin Minack lesen Sie hier. Nutzen Sie die Editorial Media-Umfelder, die Ihnen die Medien von Delius Klasing bieten, sowohl mit klassischen Print-Kanälen als auch mit den digitalen Kanälen. Unsere Mediaberater der Radsport-, Wassersport- und Automobil-Teams stellen mit Ihnen gerne eine auf Sie zugeschnittene Kampagne für das Werbejahr 2019 zusammen. Nehmen Sie gleich Kontakt auf!

Zur Person Benjamin Minack:

Benjamin Minack ist Gründer und Geschäftsführer der ressourcenmangel GmbH. Seit November 2017 ist er Präsident der GWA sowie Mitglied des ZAW-Präsidiums und des Deutschen Werberats.

Zur GWA

Der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA e. V. ist eine Interessenvertretung von deutschen Kommunikations- und Werbeagenturen mit Sitz in Frankfurt am Main.

#DeliusKlasing #EditorialMedia #ContentMarketing #BenjaminMinack #GWA #ressourcenmangel #MediaMix #bedeutend #Umfeld #Print #digital #Qualitätsumfelder #Werbewirkung

Delius Klasing Verlag GmbH | Siekerwall 21 | 33602 Bielefeld | mediasales@delius-klasing.de

Quellen: IVW 3. Q. 2020, Print, AWA 2020, Leserumfragen 2015-2019 Market Research Neuhausen, Ø IVW 2020 Online, Verlagsangaben 10/2020 Delius Klasing

  • Facebook - Grey Circle

© Delius Klasing Verlag